**** NEUE Trainingszeiten ***

Mittwoch ab 18 Uhr

Sonntag ab 14 Uhr

Bei gemäßigten Temperaturen 

 



Wir wünschen allen Mitgliedern und Freunde der Naturboulefreunde Ruit eine schöne vorweihnachtliche Zeit. 

 

Bleibt alle fröhlich und gesund!



 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Sommer Fest 2021

Ursprünglich fand unser Sommerfest immer zeitgleich mit den flammenden Sternen statt, aber die Umstände ließen uns wenig alternativen und zur Freude aller konnten wir vergangenen Samstag die Tradition des Boule-Sommerfestes dennoch wenn auch ohne Feuerwerk wieder aufleben lassen. 

Ein kleines Turnier mit 10 Spieler/innen läutete den Mittag ein. Es gab richtig spannende Partien und am Ende war es Ralf Zimmermann der sich knapp den Gesamtsieg erkämpfte. Danach war, wie es sich für ein Sommerfest gehört,

Geselligkeit mit allem Drum und Dran angesagt.

 

Danke an alle die mit uns gefeiert haben und herzlichen Dank an Micha Raabe, Frida für die Getränke-Versorgung und Viola Dutschmann für die Orga, die Kuchenbäckerinnen und an Günter Raff, der uns in seiner Backstube einen Pokal gezaubert hat ! 

 

Gruß

Laiberl



Vereinsmeisterschaft Doublette - 2021


Nach einer Schweigeminute an unseren Boulekammeraden Willi haben wir um 10 Uhr mit unserer Vereinmeisterschaft begonnen.

 

Neuer Vereinsmeister darf sich seit vergangenem Sonntag 11.07.21 unser Präsi Markus V. Hönschel nennen,

der sich nach 4 spannenden und auf hohem Niveau gespielten Runden mit nur 2 Kugeln Vorteil

gegen unseren Ex-Präsidenten Thomas Brinkmann durchsetzte. Dritter wurde die Gattin vom Präsi Sandra.

Chapeau und Glückwunsch,viel mehr Spannung geht nicht.

Nach dem gemeinsamen Weisswurstfrühstück Frühstück ging es los,

einziger Wehrmutstropfen waren diverse Absagen, so dass wir ein Teilnehmerfeld von nur 10 Spieler hatten.

Aber das tat der Spannung und Stimmung keinen Abbruch und wir konnten einen gelungenen

Tag beim gemeinsamen grillen gemütlich ausklingen lassen. Schön, dass wir uns wieder unserem Hobby dem Boulesport widmen dürfen, das war auch allen Beteiligten deutlich anzumerken !

 

 / Holger Laib